Nach oben

Wenn Sie rezeptfreie Medikamente nicht mehr benötigen, sollten Sie bewusst richtig handeln

Arzneimittel – dazu gehören auch Schmerzmittel – sind für die Behandlung von Beschwerden entwickelt worden. Haben sie ihren Zweck erfüllt und Ihnen geholfen, sich besser zu fühlen, sollten Sie sich von abgelaufenen und unbrauchbaren Medikamenten verabschieden. Eine letzte Aufgabe bleibt jedoch: sie richtig zu entsorgen.

Seien Sie gewissenhaft, wenn Sie Arzneimittel aussortieren. So wie bei der Entsorgung anderer Dinge, sollten Sie auch hierbei an die Auswirkungen auf die Umwelt denken. Es gibt einige Regeln, die Sie beachten sollten – vom Recyceln der Kartonverpackung bis zum korrekten Abgabeort für alte rezeptfreie Medikamente.

Tipps zur bewussten Entsorgung von Schmerzmitteln

Verwenden und entsorgen Sie Arzneimittel verantwortungsbewusst. Nähere Informationen finden Sie in der Packungsbeilage oder unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung

icon

Arzneimittel zurück bringen

Sprechen Sie, wenn Sie sich unsicher fühlen, mit Ihrem Azrt oder Apotheker, wie Sie Ihre Arzneimittel entsorgen können.

Spülen Sie Arzneimittel nicht herunter

Helfen Sie der Umwelt indem Sie es vermeiden Arzneimittel die Toilette oder das Waschbecken herunterzuspülen. Wenn Sie sich unsicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Apotheker, wie sie Medikamente richtig entsorgen.

Verpackungen recyclen

Die äußere Verpackung von Arzneimitteln ist zu meist aus recyclebaren Materialien und können oft recyclet werden. Meisten finden Sie ein Logo auf der Verpackung, das Ihnen verrät, wie Sie die Verpackung entsorgen können. Wenn Sie sich unsicher sind, wenden Sie sich an Ihren Apotheker.

placeholder

Was mache ich mit rezeptfreien Medikamenten, die unbenutzt oder abgelaufen sind?

Abgelaufene rezeptfreie Medikamente können ihre Wirksamkeit verlieren und können sogar Nebenwirkungen hervorrufen, wenn man sie trotzdem einnimmt. Verwenden Sie deshalb keine abgelaufenen rezeptfreien Medikamente. 

In vielen Ländern Europas werden abgelaufene Arzneimittel in der Apotheke abgegeben, die diese dann fachgerecht entsorgen. Schütten Sie Arzneimittel nicht in den Ausguss und entsorgen Sie diese nicht über die Toilette.

In Deutschland sind die Regeln etwas anders, weil hierzulande Müll häufig verbrannt wird. Die örtlichen Behörden legen die Regeln für die Abfallentsorgung fest. Die www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung gibt Aufschluss über die jeweiligen Regelungen vor Ort.

Es mag verlockend sein, unbenutzte rezeptfreie Medikamente weiterzugeben, aber bitte tun Sie dies nicht. Laut der Weltgesundheitsorganisation können gespendete rezeptfreie Medikamente nur dann verwendet werden, wenn sie noch nicht abgelaufen sind und sich noch in der ungeöffneten Originalverpackung befinden. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Apotheker beraten.

Rückgabe von Medikamenten

Verwenden und entsorgen Sie Arzneimittel verantwortungsbewusst. Nähere Informationen finden Sie in der Packungsbeilage oder unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung. Spülen Sie nicht mehr benötigte Medikamente nicht den Abfluss oder die Toilette herunter.

Unbenutzte Medikamente nicht weitergeben, sondern entsorgen

Sie sind vielleicht versucht, unbenutzte Medikamente zu verschenken, aber bitte tun Sie das nicht. Auch Spenden ist nicht ohne weiteres möglich: nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation können gespendete Medikamente in Tabletten- und Kapselform nur dann verwendet werden, wenn sie noch nicht abgelaufen sind, der Behälter ordnungsgemäß beschriftet und noch versiegelt ist und sich in den unversehrten Originalblistern befindet. Sie können sich bei der Abgabe Ihrer Medikamente von den Mitarbeitern Ihrer Apotheke beraten lassen.

Kann ich meine rezeptfreien Medikamente über die Toilette entsorgen oder gehören sie besser in die Mülltonne?

Um die Umwelt zu schützen, sollten Sie rezeptfreie Medikamente nicht über die Toilette oder das Waschbecken entsorgen. Nicht mehr benötigte rezeptfreie Medikamente bringen Sie am besten zu Ihrer Apotheke, dies ist jedoch abhängig von der jeweiligen Apotheke. Erkundigen Sie sich bezüglich abgelaufener rezeptfreier Medikamente unter dem folgenden Link https://arzneimittelentsorgung.de/home/. Die Bestimmungen zur Entsorgung können von Wohnort zu Wohnort variieren.

Was ist mit dem Recycling von leeren Tuben und Kartons – ist das eine gute Idee?

Viele Arzneimittelhersteller gestalten ihre Produkte und Verpackungen mittlerweile umweltfreundlicher. GSK bemüht sich, Materialien aus nachhaltigen Quellen zu beziehen und Verpackungen zu verwenden, die die Umweltauswirkungen minimieren.

Die Kartonverpackungen, die oft aus recyceltem Material bestehen, können dem Recycling zugeführt werden. Papiereinlagen können ebenfalls recycelt werden.

In Verpackungen, wie Tuben, können sich medizinische Rückstände befinden. Diese sind in der Regel über die Restmülltonne zu entsorgen, da Arzneimittelrückstände ein Risiko für die Umwelt darstellen können. Da die Entsorgung von Arzneimitteln in Deutschland auf kommunaler Ebene geregelt ist, kann die korrekte Entsorgung je nach Region variieren. Nähere Informationen wie dies an Ihrem Wohnort geregelt ist, finden sie unter https://arzneimittelentsorgung.de/home/. Um leere Blisterverpackungen oder Kunststoffbehälter dem Recycling zuzuführen orientieren Sie sich an den Vorgaben der örtlichen Behörden.

Artikel teilen

placeholder

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Bewusst richtig handeln und Voltaren

Erfahren Sie mehr über die richtige Anwendung von Schmerzmitteln, einschließlich Dosierungs- und Entsorgungshinweisen, von Voltaren.